Kevin ist kein Name

Auffällig schlecht bewerten die Lehrer die Namen Chantal, Justin, Dennis, Marvin und Jaquelin. Doch die Höchststrafe für Kinder lautet nach Ansicht der Grundschulpädagogen Kevin. Er führt die Rangliste der unbeliebten Namen an, gilt als verhaltensauffällig und leistungsschwach. Eine befragte Lehrerin kommentierte: „Kevin ist kein Name, sondern eine Diagnose.“

(Quelle: Spiegel Online)

Ich hab’s ja immer geahnt, dass es nahe an Körperverletzung herankommt, seine Kinder mit Namen wie Tschantall und Schackeline zu bestrafen…

Wie der Vorname von Kindern die Wahrnehmung und Erwartungshaltung ihrer Grundschullehrer beeinflusst, hat eine Lehramtsabsolventin der Uni Oldenburg in ihrer Masterarbeit erörtert und SPON hat hier darüber berichtet:

„Kevin ist kein Name, sondern eine Diagnose.“

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.