Flieg Vöglschn!

Mit deiner Verletzlichkeit hast du mein Herz im Sturm erobert und den Mutterurinstinkt in mir zum Schwingen gebracht. Niemand sonst hat in mir bisher diesen Wunsch so dermaßen stark werden lassen, ihn zu beschützen, alle bösen Mächte der Welt und alle Monster unter seinem Bett zu vertreiben.

Das hat dich für mich einzigartig gemacht und dieses Gefühl, das so stark mit dir verknüpft ist, wird mich immer an dich erinnern.

Wie sehr habe ich dir gewünscht, dass du die Ketten, die deine Seele umschlingen weglachen könntest. Dass du innere Freiheit und Ruhe und äussere Geborgenheit finden würdest und auch annehmen könntest. Doch das war dir in diesem Leben nicht vergönnt.

In diesem Moment will ich fest daran glauben, dass unser Leben nicht mit dem Tod endet und dass mein liebes Vöglschn sein gerupftes Gefieder kräftig ausschüttelt und sich frei in die Lüfte erhebt, einem besseren Dasein entgegen, befreit von all der Not und all den Seelenqualen.

Flieg Basti, flieg!

Basti
21.04.1991 – 23.08.2009

Katja

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.