Projekt: nähen lernen

Ich glaube, es ist über 2 Jahre her, dass ich mir eine Nähmaschine gekauft habe und seitdem habe ich sie nur sehr selten genutzt. Die ersten Erfahrungen damit waren frustrierender als ich mir das vorher erhofft hatte und seitdem hemmt mich immer dieses ‘ich kann’s ja doch eh nicht’. Klar, dass ich’s nicht kann, wenn ich ja auch überhaupt nicht übe.

Das ändere ich jetzt. Ich verabschiede mich von dem Gedanken, dass der tolle Stoff ja viel zu schade/teuer/whatever für mein Gestümper ist und stümpere eben drauflos. In der Hoffnung, dass das mit der Zeit dann schon besser werden wird.

Ziel: durchschnittlich jeden 2. Monat irgendwas mit der Nähmaschine fabrizieren, also (mindestens) 6 fertige Dinge im Jahr.

Status:
Nummer 1 (fertig am 12.01.2012)
Nummer 2 (fertig am 03.03.2012)
Nummer 3 (fertig am 09.08.2012)

7 thoughts on “Projekt: nähen lernen

  1. Da kenn ich ja noch jemanden, die das macht. Da fing’s übrigens mit ner (riesigen) Kiste Stoffreste von Ebay an, dann Kissenbezüge, jetzt ist der erste Rock an der Reihe.
    Sie steht bestimmt auch gerne für diesbezügliche “Frauengespräche” zur Verfügung, behaupte ich mal einfach so.

  2. Das finde ich mal ein super Projekt! bei mir stehen Handarbeiten allgemein auf dem Plan, ob nun mit Stoff, Garn, Perlen oder Papier ist egal. Muss mir noch ein realistisches Ziel setzen.

  3. @Roland: Stoffreste bei ebay? Muss ich glatt mal gucken. Ich hab fast alle vom Möbelschweden. (Und ich glaube, sogar gekauft als wir uns da getroffen haben. :D)

    Diese und sonstige Frauen- und sonstige Gespräche gerne demnext mal bei uns falls ihr mögt. :)

    @Frau Leo: Ich hab handarbeitsmäßig auch noch mehr auf dem Zettel, was ich endlich wieder anpacken will. Ich hab im ganzen letzten Jahr viel zu wenig gemacht, weil ich mir nie die Zeit genommen habe. Das soll jetzt wieder anders werden, daher mit solchen Zielen und als Projekte. :)

  4. Pingback: Ich gehöre jetzt « Gedankensprünge

  5. Pingback: Unzählige Flüche später « Gedankensprünge

  6. Pingback: No bff « Gedankensprünge

  7. Pingback: Nich lang schnacken – so war das in 2012 « Gedankensprünge

Und jetzt du! Deine Gedanken, Worte, Punkte, Smilies, Bilder, Gesänge... Danke dafür!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s